Unsere ehrenamtlichen Helfer

  • Lea Dammann
    Lea Dammann

    Gassigänger
    „Warum ich mit den Hunden spazieren gehe? Ganz einfach: sie haben es verdient. „

  • ​Anja
    ​Anja

    Gassigängerin
    „Die Spaziergänge mit den Hunden machen mir sehr viel Freude.
    Sie sind gut für mich und bilden einen Ausgleich zum Alltag.
    Es ist schön zu spüren, dass das Gassi gehen auch den Vierbeinern gefällt.
    Ebenfalls komme ich gerne wegen des freundlichen Teams und der anderen netten Gassigeher
    ins Tierheim Velbert.“

  • Rainer Althoff
    Rainer Althoff

    Gassigänger
    „Gassi gehen ist ein schönes Hobby, kann aber auch aus Zeitgründen leider keinem dieser Hunde ein zuhause geben. Aber ich kann versuchen ihnen den Tierheimalltag zu erleichtern.
    Ich lerne viel dabei und bin dankbar dafür, etwas zurückgeben zu können, was Hunde mir geben: Glück.
    Jeder Spaziergang tut mir und den Hunden gut und es macht große Freude zu sehen wie manche Hunde die Zuwendung genießen oder Lernfortschritte machen,wenn man sich ein bisschen Zeit nimmt.“

  • Karin
    Karin

    Gassigängerin
    „Weil ich gern draussen bin und keine Lust habe allein zu gehen. Da ich ein halbes Leben Hunde hatte, aber keinen eigenen mehr möchte, ist der Spaziergang mit den Hunden aus dem Tierheim eine wunderbare Alternative. Die Hunde sind so froh für 1 Stunde am Tag etwas anderes zu sehen als den Zwinger, schnüffeln, etwas lernen. Mit den anderen Gassigängern habe ich Menschen kennen gelernt, mit denen ich meine Erfahrungen austauschen kann.“

  • B​rigitte Aschendorf
    B​rigitte Aschendorf

    Gassigängerin
    „Die Motivation mehrmals wöchentlich zum Tierheim zu fahren ist in erster Linie „Tierliebe“. Die Hunde sind hier meine Favoriten, durch Spaziergänge und Spielen kann man ihnen etwas Ablenkung zum tristen Tierheimalltag bieten. Natürlich dürfen Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen. Außerdem schadet Bewegung in der Natur weder Tieren noch Menschen:)“

  • Nicole
    Nicole
    Gassigängerin
    „Die tiefe Dankbarkeit eines jeden Hundes für die gemeinsam erlebte Zeit erfüllt mich mit großer Freude und Glückseligkeit. Mir ist es ein großes Anliegen die individuellen Fähigkeiten eines Hundes zu fördern und ihnen den Aufenthalt im Tierheim so angenehm wie möglich zu gestalten. Zudem stellt dieses Ehrenamt für mich den perfekten Ausgleich zum beruflichen Alltag dar.“

     

  • Ilka Nofz
    Ilka Nofz

    Katzenkuschlerin
    „Den vielen Tieren ein wenig Liebe und Geborgenheit zu schenken, sie in ihrer Einzigartigkeit zu erleben und ein kleines Stück auf ihrem Weg begleiten zu dürfen, das führt mich immer wieder ins Tierheim. Und die kleinen, wunderbaren Momente, in denen auf einmal Zutrauen entsteht…“

  • Cezar Pall
    Cezar Pall

    Katzenkuschler
    „Tiere und Menschen brauchen einander. Hier können wir, die Katzenkuschler, den Stubentigern Spiel und Aufmerksamkeit bieten, und im Gegenzug bekommen wir deren „Streicheleinheiten“. Ich bin durch meine Frau, eine Katzenkuschlerin für spezielle Fälle, hierhin gekommen und freue mich den Katzen und den Menschen im Tierheim meine Hilfe anbieten zu können.“

  • Martina Arnold
    Martina Arnold

    Katzenkuschlerin
    „Wer einmal in einer Katzenstube voller wuseliger Mini-Tiger gesessen hat und mit Streicheln gar nicht mehr nachkam, der möchte das nie mehr missen! Ich habe schon viel von Tieren lernen dürfen und sie geben so viel, es macht einfach Freude, hier zu sein!“

  • Gabriele Kornilakis
    Gabriele Kornilakis

    Katzenkuschlerin
    „Ich kam ins Tierheim Velbert um den Tieren dort etwas Gutes zu tun. Inzwischen weiß ich, dass sie mir Gutes tun.“

  • Birgit Willm
    Birgit Willm

    Katzenkuschlerin
    „Ich möchte den Katzen für die Zeit des Tierheimaufenthaltes mit Spiel- und Kuschelzeiten einen kleinen Teil ihrer bisherigen Gewohnheiten und Rituale anbieten. Manch eine Katze genießt es auch, wenn man sich einfach nur eine Zeit lang in die Katzenstube setzt und für sie da ist. Mit der Zeit entsteht dann mit Geduld und Respekt ein gegenseitiges Vertrauen.“

  • Roswitha Huelshorst
    Roswitha Huelshorst

    Katzenkuschlerin
    Meine Liebe gehört den Tieren! Besonders denen, die aus welchen Gründen auch immer, ins Tierheim müssen! Hier kann ich Zuwendung anbieten, damit der Aufenthaltung nichtzu stressig ist, bis recht bald ein neues Zuhause gefunden wird!

  • Iris Owerdieck-Ebke
    Iris Owerdieck-Ebke

    Katzenkuschlerin
    „Ich weiß, das ich es aus einem tiefen Gefühl heraus mache….weil ich Tiere einfach liebe,  und für mich ist es das Mindeste,
    was ich den verloren Seelen geben kann….Ein paar Stunden Liebe – Wärme – Geborgenheit und vor allem den Respekt, den sie verdient haben.“