Mikado und Miracoli
Haltung: Freigang
Rasse: EKH
Geb.: ca. 01.04.2014
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Farbe: schwarz / weiß
Tierheim seit 04.03.2016
(Übernahme von einem anderen Verein)

21. Juli 2017
Hallo liebe Zweibeiner,
heute möchte ich mich mit einem ganz besonderen Anliegen einmal selber zu Wort melden:

Mein Name ist Mikado und meine Gefährtin Miracoli und ich sind sozusagen die „dienstältesten Katzen“ im Tierheim. Wir sind im März des letzten Jahres aus einem anderen Tierheim hier eingezogen und waren damals erst ca. 2 Jahre alt. Nun sind wir fast 4 und sind immer noch in unserer Katzenstube. Die Menschen hier sagen, das sei leider manchmal so, aber bei uns wissen sie wirklich nicht, warum wir immer noch kein schönes neues Zuhause gefunden haben. Und wir wissen es erst recht nicht.

So viele Spielgefährten haben wir kommen und gehen sehen und könnten so manche Geschichte erzählen. Am Anfang waren wir total schüchtern, aber wir haben in dieser Zeit auch sehr viel gelernt. Na ja, Miracoli ist noch nicht so zutraulich wie ich, aber das kommt, da bin ich sicher, denn sie schaut sich viel bei mir ab! Die Menschen hier sind sehr freundlich, wir kriegen viele Streicheleinheiten, kullern uns gerne auf dem Boden herum und zumindest ich finde Schmusen inzwischen so richtig toll – oft sogar besser als Leckerchen. Meine Gefährtin Miracoli ist auch immer in der Nähe, wenn Menschen kommen, aber sie hat es noch nicht so mit dem Streicheln – obwohl – sie würd´ ja gerne, hat sie mir gesagt, aber so richtig traut sie sich noch nicht. Meine Menschen-Kuschler jedenfalls haben uns bescheinigt, dass wir total nett sind, gut aussehen und schon längst ein schönes Zuhause haben sollten. An uns liegt es also gar nicht, puh, da bin ich froh! Aber so immer und immer in unserem Zimmerchen wird auf Dauer auch langweilig. Und wir möchten endlich zu jemandem gehören. Wir wünschen uns so sehr, dass „unsere“ Menschen uns ganz bald entdecken! Na ja, wir stehen halt irgendwie immer in der 2. Reihe, weil wir nicht so aufdringlich sein wollen, das gehört sich auch einfach nicht! Aber langsam wird´s Zeit für einen Umzug! Miracoli und ich würden sehr gerne zu Menschen gehen, die viel Zeit für uns haben. Und die unsere Unterschiedlichkeit akzeptieren: Ich, die ich schmusen möchte, und mir viel Zuwendung wünsche und Miracoli, die sich freut, wenn sie einfach dabei sein kann und Aufmerksamkeit bekommt, ohne dass sie hier „den Molli“ machen muss. Wir beide haben ja noch gar nix von der Welt gesehen, und das mit fast 4 Jahren! Das geht doch nicht. Und, klar, wir möchten nur zusammen in ein neues Heim ziehen, ohne mich würde Miracoli auch gar nicht gehen wollen – und ich nicht ohne sie.

Also, Ihr Menschen, wie wär´s? Kann sich da draußen irgendjemand mit dem Gedanken anfreunden, uns beiden ein schönes Zuhause zu schenken? Wo wir in freier Natur auch mal ungefährdet spazieren gehen können, wenn wir uns eingelebt haben? In dem wir aber auch zur Familie gehören dürfen? Muss doch irgendwo jemanden geben, der uns zwei einfach so nimmt wie wir sind? Freundlich und liebenswert?

Also wir warten jetzt jedenfalls auf Post oder auf einen schönen Besuch! Und fragt im Tierheim einfach nach uns, den schwarz-weißen Katzenmädels, hier kennt uns jeder! Wir sind nämlich einfach ein unschlagbares Super-Team, Miracoli und ich!

Herzlichst, Eure Mikado  mit Miracoli

Mikado                                Miracoli