02. September 2018

Oleg und Charlotte gehörten zu einer größeren Gruppe von Katzen, die wir aus einem befreundeten Tierheim übernommen hatten.
Und innerhalb dieser Gruppe gehörten sie zu den ganz besonders schüchternen und ängstlichen Tieren.
Obwohl die beiden Grautiger mit den weißen Pfoten und dem weißen Latz so hübsch gezeichnet und anzusehen sind, versteckten sie sich in der Katzentube immer in den „hintersten Ecken“, wenn Zweibeiner im Raum waren.

Doch zum Glück gibt es immer wieder Menschen, die sich ganz bewusst für scheue Tiere entscheiden, sie aus der belastenden Situation in einem Tierheim „befreien“,  ihnen ein neues Zuhause schenken und sie Schritt für Schritt dabei begleiten, Vertrauen zu fassen.
Menschen, die sich bewusst sind, dass es vermutlich ein längerer Weg werden wird, bis diese Tiere furchtlos und entspannt umherlaufen und sich streicheln lassen.

Dieses Glück ist nun auch Oleg und Charlotte zuteil geworden und – noch schöner! – sie dürfen gemeinsam in das Abenteuer „neues Leben“ starten und sich unterwegs gegenseitig Halt geben.

Liebe Charlotte, lieber Oleg, wir haben Euch nur ein wenig kennenlernen können.
Umso mehr freuen wir uns, dass Ihr zu einem Paar gezogen seid, das sich ganz liebevoll um Euch kümmern wird.
Und wisst ihr was:
Wenn Ihr dann mal ganz mutig geworden seid, dürft Ihr sogar draußen umherstreifen!
Schreibt uns doch mal, wie es Euch so geht – wir freuen uns immer über Post unserer ehemaligen vierbeinigen Gäste.