Haltung: Wohnung oder Freigang (Zweitkatze)
Rasse: EKH
Geb.: ca. 1/2015
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Farbe: braun-getigert mit rötlichem Fleck

Bei uns im Tierheim seit 09.07.2018 – Übernahme von einem anderen Verein

 

27.08.2018:

Mirena gehört zu einer Gruppe von Katzen, die wir von einem befreundeten Tierheim übernommen haben.

Wie die meisten ihrer „Mit-Umzügler“ ist sie noch sehr scheu.
Anfangs musste man in der Katzenstube regelrecht nach ihr suchen, weil sie sich gerne versteckte, wenn Besucher kamen.
Inzwischen ist die zierliche Grautigern aber schon ein wenig mutiger und bleibt – wenn sich die Zweibeiner nur sehr langsam bewegen und Abstand halten! – auf ihrem Platz liegen und beobachtet das Geschehen.
Hingelegte Leckerlies sind nicht mehr furchteinflößend, sondern interessant und manchmal sogar richtig schmackhaft…
Und unseren Katzenkuschlerinnen hat Mirena auch schon Leberwurstpaste vom Finger geleckt.

Mit anderen Worten: Die süße Maus ist auf einem guten Weg und damit sie diesen weitergehen kann, suchen wir liebevolle und geduldige Menschen, die ihr viel Zuwendung und Vertrauen schenken, ohne sie zu bedrängen.
Mirena kann sowohl in Wohnungshaltung als auch in Freigang (nach entsprechender Eingewöhnungszeit) vermittelt werden.
Wichtig ist aber, dass sie in ihrem zukünftigen Zuhause vierbeinige Gesellschaft hat, sei es, dass sie zu einer bereits vorhandenen sozialen und etwa gleichaltrigen Katze / Kater zieht oder einen Kumpel / eine Kumpeline aus dem Tierheim mitbringt.

Wenn Sie Freude daran haben, auch in kleinen Fortschritten „das Große“ zu erkennen und es schätzen, dann lernen Sie Mirena doch einfach mal kennen.