Rasse: Mischling
Geb.-Datum: ca. 02.2017
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Größe: 31cm
Gewicht: 11,5kg
Kinder: ja, ältere, ruhige
Verträglich mit:
Hunden: ja
Katzen: denkbar
Im Tierheim seit: 01.08.2019

 

Update 10. August 2019 aus Kaminskis Pflegestelle:

Kaminski zeigt sich auf der Pflegestelle als ruhiger und angenehmer Mitbewohner. Er orientiert sich
sehr an dem Hund der Pflegestelle und an seiner Bezugsperson, möchte gerne immer dabei sein.
Kaminski bleibt mit seinem Hundekumpel ohne Probleme 3-4 Stunden alleine und fährt mit ihm auch
gut im Auto mit, wobei er hier immer noch etwas angespannt wirkt!
Großen Spaß hat Kaminski beim Gassigehen mit mehreren Hunden und Menschen, dann dreht er
schon mal auf, hüpft und springt, zeigt Spielaufforderungen, leider holt ihn sein „schweres Schicksal„ bald wieder ein und er spielt den kleinen Drama-Boy !

Kaminski wird in einem sicheren, liebevollen Für-Immer-Zuhause sicher ein geselliger, lustiger kleiner
Kerl werden und seine traumatischen Erlebnisse aus seinem früheren Leben hinter sich lassen
können. Kaminski ist kein Angsthund, er geht super an der Leine, zeigt keine Schmerzsymptome beim
oder nach dem Gassigehen! Aber fremde Situationen plus fremde Menschen (z.B. beim Tierarzt), die
ihn anfassen, lösen eine gewisse Panik aus, dann fängt er plötzlich an zu schreien und man braucht
gute Nerven, um ruhig zu bleiben, denn genauso plötzlich wie es anfängt, hört das Schreien auch
wieder auf! Mit wachsendem Vertrauen zu seiner Bezugsperson werden sich diese gezeigten
Verhaltensmuster sicher weiter verlieren.

 

05. August 2019

Kaminski haben wir mit einem weiteren Hund von einem befreundeten Verein übernommen, nachdem dieser ihn aus einer Tötungsstation gerettet hat. der junge Rüde durfte in seinem jungen Leben leider nicht viele Erfahrungen machen – erst recht keine Guten. Zwar hat er nicht generell Angst vor Menschen, reagiert jedoch sehr sensibel auf schnelle Bewegungen und Berührungen. Wird es ihm zu viel, schmeißt er sich auf den Rücken und beginnt panisch zu schreien.

Der junge Rüde macht schnell Fortschritte, wird immer mutiger und genießt vorsichtige Streicheleinheiten seiner Gassigängerin. Ist er einmal augetaut, zeigt er sich auch gerne mal etwas übermütig.

Kaminski hat eine starke Schiefstellung der Vorderbeine, geht aber trotzdem noch gerne längere Strecken spazieren. Durch die Fehlstellungen im Knochenbau hat Kaminski Arthrosen entwickelt, welche ihm sicherlich auch Schmerzen bereiten.

Für Kaminski suchen wir ein ebenerdiges Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die keine Sportskanone brauchen und sich von seinen gesundheitlichen Einschränkungen nicht abschrecken lassen.  Außerdem hat sich gezeigt, dass sich Kaminski mit einem Hundekumpel an seiner Seite deutlich wohler fühlt. Eine Vermittlung als Zweithund wäre daher optimal.

Wichtiger Hinweis: Um Kaminski kennenzulernen bitten wir Sie, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren.