06.09.2016
Die zierliche Christie kam zusammen mit ihren Brüdern zu uns. Sie war hochträchtig und während die Jungs rasch ein neues Zuhause fanden, brachte die junge werdende Mutter hier erst einmal ihre Kinder zur Welt.

Nach dem „Mutterschutz“ zog Christie in eine der Katzenstuben um und entwickelte sich schnell zu einem selbstbewussten, liebenswerten Wildfang: Sie hat uns deutlich zu verstehen gegeben, wie sie sich ihre Zukunft vorstellt!

Christie braucht auf jeden Fall Freigang, denn sie war in der Katzenstube sehr gestresst, saß viel im Außenbereich und schaute sehnsüchtig nach draußen. Zudem kann sie, trotz ihrer Jugend, mit ihren Artgenossen rein gar nichts anfangen und scheute sich auch nicht, selbst gestandene Kater anzugehen, wenn sie nicht allein alle Aufmerksamkeit für sich beanspruchen konnte.

Denn bei Menschen ist die Katze mit dem grau-weißen Gesichtchen eine ganz verschmuste Schönheit und machte die Besucher darauf aufmerksam, dass sie doch jetzt bitteschön sooo gerne Zuneigung und Streicheleinheiten hätte.

Diesem eindringlichen Verlangen konnte sich ein Interessentenpaar nicht entziehen und nahm die Herausforderung an, der menschenbezogenen Schmuserin Christie ihr Wunschzuhause zu bieten.

Liebe Christie, ab jetzt erhältst Du jede Menge Aufmerksamkeit und Zuneigung, die Du nicht mit den in Deinen Augen so lästigen Artgenossen zu teilen brauchst. Du wirst mit viel Liebe, Geborgenheit und Leckerchen umsorgt werden. Aber auch wenn es schwer fällt, ein bisschen Geduld musst Du noch haben, doch dann darfst Du endlich in verkehrsarmer, grüner Gegend auch den lang ersehnten Freigang genießen.

Wir wünschen Dir ein langes glückliches Leben und hoffen, Du findest die Zeit dazu, uns einmal davon zu berichten. Über eine Nachricht oder eine Foto von Dir würden wir uns sehr freuen.